Pressemitteilungen und Statements

Bitte wählen Sie

  • 03.03.2022 Pressemitteilung Mehr als 2.300 neue Hilfsmittel für GKV-Versicherte

    Im Zeitraum von März 2021 bis Februar 2022 wurde das Hilfs- und Pflegehilfsmittelverzeichnis (HMV) des GKV-Spitzenverbandes überarbeitet, aktuell umfasst es über 37.000 Produkte. Die 41 Produktgruppen werden anlassbedingt und turnusmäßig fortgeschrieben; so können relevante medizinische und technische Erkenntnisse sowie neueste Entwicklungen möglichst schnell in der Hilfsmittelversorgung bei den Versicherten ankommen.

  • 02.03.2022 Statement Kriegsflüchtlinge werden medizinisch versorgt

    "Die Kriegsflüchtlinge, die in die Europäische Union und nach Deutschland kommen, müssen bei uns selbstverständlich aufgenommen werden. Dazu gehört auch, dass sie die notwendige medizinische Versorgung in Anspruch nehmen können. Das ist das Mindeste, was wir als Gesellschaft in einer solchen Situation tun können“, so Gernot Kiefer.

  • 01.03.2022 Pressemitteilung Erste Bilanz zu Digitalen Gesundheitsanwendungen zeigt: Gesetzliches Update notwendig

    Seit über einem Jahr stehen die ersten digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) flächendeckend als neue Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zur Verfügung. In dem Bericht zum Zeitraum 1.9.2020 bis 30.9.2021 zieht der GKV-Spitzenverband nun erste Bilanz zur Inanspruchnahme und Entwicklung der Versorgung mit digitalen Gesundheitsanwendungen und fordert Anpassungen bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen.

  • 28.02.2022 Statement Hohes Defizit in 2023 erwartet – Stabilisierung der Kassenfinanzen dringend notwendig

    Für 2023 geht der GKV-Spitzenverband von einer Finanzierungslücke von 17 Milliarden Euro aus. Um diese zu schließen, müsste der Zusatzbeitrag um 1,0 bis 1,1Prozentpunkte steigen - wenn der Gesetzgeber nicht gegensteuert.

  • 23.02.2022 Statement Pflegeversicherung muss in ruhigeres Fahrwasser geführt werden

    Gegenüber dem Nachrichtenportal "ThePioneer" erklärt Gernot Kiefer, dass die Pandemie bedingten Mehrbelastungen die Rücklagen der Pflegeversicherung abgeschmolzen haben und diese Lücke nun dringend durch Mittel aus dem Bundeshaushalt ausgeglichen werden müsse.

  • 17.02.2022 Pressemitteilung Gesetzliche Krankenversicherung: Rückenwind fürs eRezept

    Alle gesetzlichen Krankenkassen können digitale Rezepte annehmen und abrechnen. Nachdem der Test des eRezepts von der Region Berlin-Brandenburg auf ganz Deutschland ausgeweitet wurde, unterstützen alle 97 gesetzlichen Kassen die Erprobung und Weiterentwicklung dieses wichtigen Elements der Digitalisierung.

  • 15.02.2022 Statement Krankenhaus-Strukturprüfungen zeigen Nachholbedarf

    „Die medizinischen Dienste haben, trotz erschwerter Pandemie-Bedingungen und damit verbundenen Beschränkungen, die erste bundesweite Strukturprüfung in deutschen Krankenhäusern erfolgreich abgeschlossen. Der GKV-Spitzenverband dankt allen Beteiligten für diese Kraftanstrengung, denn hier geht es uns gemeinsam um eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung. Acht Prozent der deutschen Krankenhäuser erfüllen die Strukturqualitätsmerkmale jedoch noch nicht. In diesen Kliniken müssen nun zügig Veränderungen der mangelhaften Strukturen vorgenommen werden“, so Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband.

  • 10.02.2022 Statement Impfen nützt, Impfen schützt!

    "Die gesetzlichen Krankenkassen sind selbstverständlich bereit, ihre Aufgaben in der Information und Beratung bei den 73 Millionen gesetzlich Versicherten wahrzunehmen. Die Durchsetzung und Kontrolle einer eventuellen gesetzlichen Impfpflicht wäre dagegen die Aufgabe des Staates“, so Florian Lanz, Sprecher des GKV-Spitzenverbandes.

Kontaktdaten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pressestelle nur Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantworten kann. Andere Anfragende benutzen bitte das Kontaktformular.

Presse-Abo

Melden Sie sich an und erhalten Sie unsere Pressemitteilungen regelmäßig per E-Mail.