Pressemitteilungen und Statements

Bitte wählen Sie

  • 06.04.2023 Statement Bei der Digitalisierung haben wir den Corona-Test nicht bestanden

    „Das solidarische Gesundheitswesen der Bundesrepublik Deutschland hat seine bisher wohl größte Prüfung insgesamt bestanden“, so Dr. Doris Pfeiffer zur Ärzte Zeitung. „Ich bin sehr froh, dass wir über eine so robuste und leistungsfähige Gesundheitsversorgung verfügen. Wir haben zum Beginn der Pandemie das Versprechen gegeben, alles, was medizinisch notwendig ist, zu finanzieren. Das ist gelungen.“

  • 05.04.2023 Statement Pflegegesetz springt zu kurz

    Anlässlich der für heute geplanten Verabschiedung des Pflegeunterstützungs- und –entlastungsgesetzes durch die Bundesregierung erklärt Gernot Kiefer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbandes: „Mit dem vorliegenden Pflegegesetz greift die Bundesregierung einige Reformbedarfe der Pflegeversicherung bestenfalls ansatzweise auf, springt aber deutlich zu kurz und verfehlt die selbstgesetzten Ziele aus dem Koalitionsvertrag."

  • 05.04.2023 Statement Lieferengpässe wirkungsvoll bekämpfen

    „Die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Pharmaunternehmen die Versorgung mit unterschiedlichen Arzneimitteln bisher nicht aus eigener Kraft zuverlässig sicherstellen können. Lieferengpässe waren die Folge. Daher ist es gut, dass die Politik die Probleme bei Lieferengpässen angeht", so Stefanie Stoff-Ahnis.

  • 31.03.2023 Pressemitteilung Psychotherapie: 80 Millionen Euro Vergütungsplus

    Psychotherapeutinnen und –therapeuten bekommen mehr Geld: Das am 29. März 2023 beschlossene Vergütungsplus von insgesamt 80 Millionen Euro setzt sich zusammen aus 55 Millionen Euro für 2023 und 25 Millionen Euro, die rückwirkend für das zweite Halbjahr 2022 gezahlt werden.

  • 30.03.2023 gemeinsame Pressemitteilung Unterstützung für Praxen mit besonders hohem Energieverbrauch

    Auf Finanzhilfen für ärztliche Praxen mit besonders hohem Energieverbrauch haben sich Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband am 29. März 2023 im Bewertungsausschuss geeinigt. Zum Kreis der Anspruchsberechtigten zählen Praxen für Radiologie, Strahlentherapie und Dialyse, die für ihre medizinischen Geräte und Apparaturen überdurchschnittlich viel Strom benötigen.

  • 30.03.2023 Pressemitteilung Vergütung steigt: Höhere Preise für Ergotherapie

    Ergotherapeutinnen und Egotherapeuten bekommen mehr Geld für ihre Leistungen: Ab dem 1. April 2023 steigt die Vergütung um 9,48 Prozent. Der höhere Preis setzt sich aus der Anpassung um 3,52 Prozent für das Jahr 2022 und aus der Anpassung um 5,96 Prozent für das kommende Jahr zusammen.

  • 24.03.2023 Pressemitteilung Fehlverhalten im Gesundheitswesen – Schäden im dreistelligen Millionenbereich trotz pandemiebedingt gesunkener Hinweis- und Fallzahlen

    Bereits zum 7. Mal legte der Vorstand des GKV-Spitzenverbandes seinen Bericht über die ‚Arbeit und Ergebnisse der Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen‘ vor. Für die Jahre 2020/2021 stellt der Bericht die Arbeitsschwerpunkte des GKV-Spitzenverbandes und der Krankenkassen in diesem Bereich dar, er führt die Ergebnisse der Tätigkeitsberichte der 96 Mitgliedskassen zu einer GKV-Gesamtsicht zusammen und leitet aktuelle Positionen und Forderungen an die Politik ab.

  • 23.03.2023 Pressemitteilung Bundesweite Leistungsgruppen sind der zentrale Baustein der Krankenhausreform

    Das Programm der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung von Eckpunkten zur Krankenhausreform ist eng getaktet. Nach der Diskussion über Krankenhaus-Versorgungsstufen (Level) Ende Februar wird heute über die Ausgestaltung der Leistungsgruppen in Krankenhäusern beraten. Die Leistungsgruppen sind aus Sicht des GKV-Spitzenverbandes der zentrale Baustein der Krankenhausreform.

Kontaktdaten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pressestelle nur Anfragen von Journalistinnen und Journalisten beantworten kann. Andere Anfragende benutzen bitte das Kontaktformular.

Presse-Abo

Melden Sie sich an und erhalten Sie unsere Pressemitteilungen regelmäßig per E-Mail.