Erstattungsbetragsverhandlungen nach § 130b SGB V

Details zum Wirkstoff

Wirkstoff Secukinumab
Handelsnamen Cosentyx®
Pharmazeutischer Unternehmer Novartis Pharma GmbH
Anwendungsgebiet Secukinumab (Cosentyx®) ist (1) angezeigt für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die für eine systemische Therapie in Frage kommen, (2) Secukinumab, allein oder in Kombination mit MTX, ist angezeigt für die Behandlung erwachsener Patienten mit aktiver Psoriasis-Arthritis, wenn das Ansprechen auf eine vorhergehende Therapie mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARD) unzureichend gewesen ist. (3) Secukinumab ist angezeigt für die Behandlung erwachsener Patienten mit aktiver ankylosierender Spondylitis, die auf eine konventionelle Therapie unzureichend angesprochen haben.
Beginn des Verfahrens 01.06.2015
Erstattungsbetragsverhandlungen
Status Erstattungsbetrag vereinbart
Jahrestherapiekosten1
Zweckmäßige Vergleichstherapie (zVT) 28,17 € - 19.501,45 €
Erstattungsbetrag Der Hersteller hat der Veröffentlichung nicht zugestimmt.
Ursprünglicher Listenpreis 8.639,38 € - 17.354,87 €
Praxisbesonderheit Details
Nutzenbewertung nach § 35a SGB V2
Datum des G-BA-Beschlusses 17.08.2017
Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie (1) Für erwachsene Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die für eine systemische Therapie in Frage kommen, gibt es einen Hinweis auf einen beträchtlichen Zusatznutzen gegenüber Fumarsäureester. Zweckmäßige Vergleichstherapie: Fumarsäureester oder Ciclosporin oder Methotrexat oder Phototherapie (Balneophototherapie, orale PUVA, NB-UV-B). Die jeweilige Zulassung der Arzneimittel ist zu berücksichtigen.

(2) Für erwachsene Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die auf andere systemische Therapien einschließlich Ciclosporin, Methotrexat oder PUVA (Psoralen und Ultraviolett A-Licht) nur unzureichend angesprochen haben, oder bei denen eine Kontraindikation oder Unverträglichkeit gegenüber solchen Therapien vorliegt, gibt es für (2a) Patienten mit einer Biologika-Vorbehandlung einen Hinweis auf einen beträchtlichen Zusatznutzen und für (2b) Patienten ohne eine Biologika-Vorbehandlung einen Hinweis auf einen geringen Zusatznutzen gegenüber Ustekinumab. Zweckmäßige Vergleichstherapie: Adalimumab oder Infliximab oder Ustekinumab.

(3) Für Patienten mit Psoriasis-Arthritis (PsA) ist ein Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie - einem TNF-alpha-Hemmer (Etanercept oder Adalimumab oder Infliximab oder Golimumab) ggf. in Kombination mit Methotrexat - nicht belegt.

(4) Für Patienten mit ankylosierender Spondylitis (AS; Morbus Bechterew) ist ein Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie - einem TNF-alpha-Hemmer (Etanercept oder Adalimumab oder Infliximab oder Golimumab) - nicht belegt.
Link zur G-BA Seite www.g-ba.de/...
Letzte Aktualisierung 31.05.2018