Sprungmarken

Versicherten-Service

Ob Beratungstelefone, Zuzahlungsbefreiung, eGK oder IGeL-Leistungen – hier sind Sie richtig!

Inhalt
Sie befinden sich hier:
gemeinsame Pressemitteilung - Berlin, 29.09.2015

Erstattungsbetrag für Arzneimittel zur Kontrolle des Phosphatspiegels für dialysepflichtige Patienten vereinbart

GKV-Spitzenverband, Fresenius Medical Care

Die Fresenius Medical Care Deutschland GmbH und der GKV-Spitzenverband haben sich auf einen Erstattungsbetrag für das Arzneimittel Velphoro® (Wirkstoff: Sucroferric Oxyhydroxid) geeinigt. Er gilt ab 1. Oktober 2015. Die Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre. Zusätzlich dazu ist eine Preisstaffelung vereinbart worden, die in den beiden folgenden Jahren zu weiteren Einsparungen für die gesetzliche Krankenversicherung führen wird.

Velphoro® ist zugelassen zur Kontrolle des Serumphosphatspiegels im Blut bei erwachsenen Patienten mit chronischer Nierenerkrankung, die dialysepflichtig sind. Diese Filterfunktion, die eigentlich die Niere übernimmt, ist bei diesen Patienten nicht intakt. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat für den Wirkstoff Sucroferric Oxyhydroxid keinen Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie ausgesprochen.

Der vereinbarte Erstattungsbetrag befreit den verordnenden Arzt nicht von seiner Pflicht, generell jede Verordnung auf ihre Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit hin zu prüfen. Die Wirtschaftlichkeit einer Verordnung richtet sich auch hier nach den Vorgaben des § 12 SGB V.

Ansprechpartner

Frau Ann Marini, stellvertretende Pressesprecherin des GKV-Spitzenverbands
Ann Marini

Stellvertretende Pressesprecherin des GKV-Spitzenverbandes
Telefon 030-206288-4201
Fax 030-20628884201
E-Mail senden