Sprungmarken

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Hebammenhilfevertrag

Seit dem 1. August 2007 existiert der auf der Bundesebene zwischen den Hebammenverbänden und dem GKV-Spitzenverband geschlossene Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe nach § 134a SGB V. Dieser beinhaltet mehrere Anlagen und wurde im Laufe der letzten Jahre mehrfach angepasst bzw. ergänzt.

Die Schiedsstelle hat am 25. September 2015 einen neuen Vertrag nach § 134a SGB V nebst Anlagen festgelegt. Die von der Schiedsstelle übermittelte Gesamtversion des Vertrages nach § 134a Abs. 1 SGB V ist nachfolgend unter „Aktuelle Dokumente“ zu finden.

Der Vertrag nach § 134a Abs. 1 SGB V in der Fassung des Schiedsspruches 2015 beinhaltet folgende Bestandteile:

Anlage 1.1: Hebammen–Vergütungsvereinbarung

  • Anhang Versichertenbestätigungen A
  • Anhang Versichertenbestätigungen B
  • Anhang Versichertenbestätigungen C

Anlage 1.2: Leistungsbeschreibung

Anlage 1.3: Vergütungsverzeichnis

Anlage 1.4: Haftpflichtausgleich (inkl. Formular)

Anlage 2: Abrechnung von Hebammenleistungen

Anlage 3: Qualitätsvereinbarung

  • Beiblatt 1: Ausschlusskriterien
  • Beiblatt 2: Statistische Erhebung
  • Anhang 3a: Qualitätsmanagement
  • Anhang 3.b: Nachweisverfahren
    • Beiblatt 1: Auditbogen
    • Beiblatt 2: Auditverfahren
    • Beiblatt 3: Peer Review
    • Beiblatt 4: Strukturierter Dialog

Anlage 4.1: Beitrittserklärung

Anlage 4.2: Abfrageformular für die Vertragspartnerliste Hebammen

Anlage 5: Technische Beschreibung zur Übermittlung der Datensätze der vertragsschließenden Berufsverbände an den GKV-Spitzenverband für die Erstellung der Vertragspartnerliste Hebammen nach § 134a SGB V

aktuelle Dokumente

ältere Dokumente

Quinth

Die Datenbank für Qualitätsindikatoren in der ambulanten, stationären und sektorübergreifenden Medizin