IT-Prozessmanagerin/r (w/m/d)

für die Unterabteilung Versicherungsdienste International, in der bei grenzüberschreitender Erwerbstätigkeit das anzuwendende Sozialversicherungsrecht festgelegt wird

Stellenausschrei­bungsnummer: 684/2021
Ort: Bonn
Beginn: ab sofort

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie analysieren bestehende Geschäftsprozesse in der Fachabteilung, entwickeln innovative Lösungen und setzen diese unter Berücksichtigung der technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen um
  • Sie koordinieren interne Abstimmungen zur Geschäftsprozessoptimierung und leiten einen fachbezogenen Arbeitskreis der deutschen Sozialversicherungsträger. Sie planen, steuern und überwachen die erforderlichen Aktivitäten in den Fachbereichen im Rahmen der von Ihnen angestoßenen Verbesserungsmaßnahmen, insbesondere zur Ausweitung (teil-) automatisierter Prozesse
  • Sie definieren fachliche Vorgaben für Softwaretests, nehmen automatisierte Geschäftsprozesse ab und erstellen die fachliche Geschäftsprozessdokumentation
  • Sie unterstützen den Fachbereich, indem Sie bei der Auswertung und Aufbereitung von Kennzahlen mitwirken

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Wirtschafts- oder Verwaltungswissenschaften oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Sie bringen einschlägige Erfahrungen im Prozessmanagement und der Projektarbeit mit und zeichnen sich durch eine hohe IT-Affinität aus
  • Sie verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse (mind. C1) sowie Englischkenntnisse
  • Persönlich überzeugen Sie nicht nur durch hohe analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten, sondern auch durch Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten

Was wir Ihnen bieten:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit an unserem Standort in Bonn
  • eine regelmäßige tarifliche Wochenarbeitszeit von 39 Stunden, flexible Arbeitszeiten im Rahmen einer Gleitzeitregelung sowie 30 Tage Urlaub im Jahr
  • eine Ihrer Qualifikation und den Anforderungen entsprechende attraktive Vergütung mit 13 Monatsgehältern sowie eine attraktive betriebliche Altersversorgung
  • individuelle fach- und aufgabenbezogene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine auf zunächst vier Jahre befristete Stelle

Die Besetzung der Stelle ist auch in Teilzeit mit 19,5 Stunden pro Woche möglich.

Im Sinne des Bundesgleichstellungsgesetzes begrüßen wir die Bewerbung von Frauen. An Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen im Sinne der Inklusion sind wir sehr interessiert und berücksichtigen sie bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.

Haben Sie Fragen?

Allgemeine Informationen zur DVKA finden Sie im Internet unter www.dvka.de und zum GKV-Spitzen

verband unter www.gkv-spitzenverband.de. Darüberhinausgehende Fragen beantworten Ihnen unsere Ansprechpartner gern:

  • bei Fragen zur Bewerbung: Frau Gertrud Bilski, Telefon 0228 9530-615
  • bei Fragen zur Stelle: Frau Kristina Schweikardt, Telefon 0228 9530-9

Haben Sie Interesse?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, relevanten Zeugnissen, Ausbildungs- und Fortbildungsnachweisen und ggf. dem Nachweis einer Schwerbehinderung, Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühesten Eintrittstermins.

Bitte übermitteln Sie uns Ihre Unterlagen bis zum 17.05.2021 unter Angabe der Ausschreibungsnummer 684/2021 als PDF-Datei mit maximal 5 MB per Mail an bewerbung@dvka.de. Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten im Fall einer Bewerbung per E-Mail unverschlüsselt übertragen werden.

Durch das Übermitteln einer Bewerbung willigen Sie in die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten (auch nach Ende des Bewerbungsverfahrens) ein, damit eine Kontaktaufnahme für berufliche Zwecke erfolgen kann. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich über unsere Datenschutzregelungen auf unserer Homepage.

Die Stelle passt zu Ihnen? Bewerben Sie sich am besten online!

Hinweis zum Datenschutz

Bitte lesen Sie sich die Datenschutzhinweise vor Absenden der Bewerbung durch.