Referentin/ Referent Digitalisierung in der Pflege (m/w/d)

für das Referat Forschungsstelle Pflegeversicherung in der Abteilung Gesundheit

Stellenausschrei­bungsnummer: 649
Ort: Berlin
Beginn: ab sofort

Ihre Aufgaben:

  • In einem interdisziplinären Team betreuen Sie die Durchführung des Modellprogramms zur Einbindung der Pflegeeinrichtungen in die Telematikinfrastruktur nach § 125 SGB XI.
  • Sie begleiten die im Jahr 2021 startenden Projekte im Modellprogramm und unterstützen und beraten diese bei der Erprobung neuer technischer Anwendungen.
  • Sie bewerten die Evaluationsergebnisse im Hinblick auf die Verbesserung der pflegerischen und sektorenübergreifenden Versorgung und arbeiten dabei eng mit der wissenschaftlichen Gesamtevaluation des Modellprogramms zusammen.
  • Sie bereiten Ergebnisse für interne Gremien und für die Fachöffentlichkeit auf.
  • Sie unterstützen die Weiterentwicklung des Themen- und Förderschwerpunkts „Digitalisierung in der Pflege“ der Forschungsstelle Pflegeversicherung.

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich der Sozial-, Gesundheits-, Pflegewissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften.
  • Sie verfügen bereits über berufliche Erfahrungen in der Durchführung und Evaluation von Projekten, idealerweise im Zusammenhang mit der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung und/oder der Digitalisierung in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung.
  • Sie überzeugen durch eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz und Teamgeist.
  • Sie verfügen über ausgeprägte methodische Kompetenzen im Bereich von Analysen und Evaluationen im Gesundheits- und Pflegewesen, eine konzeptionelle und analytische Arbeitsweise sowie organisatorische Fähigkeiten.
  • Ein gutes Kommunikationsvermögen in deutscher Sprache in Wort und Schrift rundet Ihr Profil ab.

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an unserem Standort Berlin-Mitte mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV,
  • flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens,
  • individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • einen Zuschuss zum Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg sowie
  • eine Ihrer Qualifikation und den Anforderungen entsprechende Vergütung mit 13 Monatsgehältern.

Bei dieser Stelle handelt es sich um eine Teilzeitstelle (75 % der regelmäßigen tariflichen Wochenarbeitszeit von 39 Stunden). An Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind wir gleichermaßen interessiert.

Die Position ist zunächst bis zum 31.12.2024 befristet.

Interesse?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Angaben zum beruflichen Werdegang, Zeugnisse, die Ausbildung/Studium und bestandene Prüfungen dokumentieren, sowie Arbeitszeugnisse bisheriger Arbeitgeber und ggf. Nachweis über eine Schwerbehinderung) als eine PDF-Datei mit maximal 5 MB unter Angabe der Ausschreibungsnummer 649 bis zum 04.03.2021, vorzugsweise über unser Online-Bewerbungs-formular auf unserer Homepage. Wir weisen darauf hin, dass unvollständige Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigt werden können.

Bitte beachten Sie, dass beim Versenden der Bewerbungsunterlagen per E-Mail der Inhalt der E-Mail unverschlüsselt ist. Informieren Sie sich über unseren Datenschutzhinweis auf unserer Homepage.

Die Stelle passt zu Ihnen? Bewerben Sie sich am besten online!

Hinweis zum Datenschutz

Bitte lesen Sie sich die Datenschutzhinweise vor Absenden der Bewerbung durch.